Martigny und Givisiez, November 2022

Das Versicherungsunternehmen Groupe Mutuel bestätigt sein innovatives Konzept der datengestützten Immobilienverwaltung durch den Vertragsabschluss mit ECCO2 Solutions SA. Ziel ist es, jährlich 1 Million kWh Energie einzusparen.

Groupe Mutuel hat beschlossen, die Lösung «Building Intelligence» von ECCO2 für das gesamte Gebäudeportfolio einzuführen und so Verbrauch und die CO2-Emissionen von Heizungsanlagen zu reduzieren. Sie reagiert so auf die derzeitige Instabilität der Energieversorgung und der steigenden Kosten.

Die in der Schweiz konzipierte und entwickelte Technologie verspricht eine durchschnittliche Energieeinsparung von 15 % und trägt so zur landesweiten Energieeinsparung der Eidgenossenschaft bei. Die Einsparungen, die durch die ECCO2-Technologie erzielt werden, sind im Auftrag des Bundesamts für Umwelt zertifiziert und werden staatlich subventioniert.

Ulrich-Yvan Imboden, technischer Leiter der Immobilienabteilung bei Groupe Mutuel, erklärt:

„Eine enorme Herausforderung wartet in diesem Winter auf die Immobilienbesitzer. Heizungseinstellungen zu reduzieren, ohne die so entstehenden Temperaturen in den Wohnungen zu kennen, ist schlichtweg Utopie. Wir müssen mit ausreichender Genauigkeit wissen, was wir tun, aus Rücksicht auf die Mieter und um grobe und teure Fehler zu vermeiden. Die Lösung «Building Intelligence» von ECCO2 liefert uns detaillierte Verbrauchs- und Raumklimadaten in Echtzeit und ermöglicht es uns, diese herausfordernden Zeiten mit Kompetenz und Gelassenheit zu meistern. Groupe Mutuel steht mit einem vollständig vernetzten Gebäudebestand an der Spitze des technischen Managements und schafft einen Mehrwert, indem sie sowohl die Betriebstechnik als auch die Energieleistung aller ihrer Gebäude verbessert.“

Jürgen Biefang, ECCO2 Leiter Marketing & Vertrieb, fügte hinzu:

„Groupe Mutuel geht die harte Realität klug und kompetent an: 90 % der Heizungsanlagen in der Schweiz erfordern bei jeder Anpassung einen Eingriff vor Ort. Building Intelligence gibt Eigentümern, Verwaltern und Heizungstechnikern ein leistungsstarkes Instrumentarium an die Hand: Fernsteuerung und Optimierung ohne menschliches Eingreifen, dank der künstlichen Intelligenz NARA AI. Groupe Mutuel kann von einem gut dokumentierten Optimierungsprozess profitieren und hat Zugang zu einem umfassenden Analyse-Tool für das gesamte Portfolio. Dieser Mehrwert bestätigt und stärkt die Führungsrolle von Groupe Mutuel im Bereich der nachhaltigen Innovation.“

Bildbeschreibung, von links nach rechts : Alain Wagnières (Operativer Leiter & Management Team – ECCO2), Ulrich-Yvan Imboden (Technical Operations Manager – Groupe Mutuel), Gérald Mayoraz (Verwaltungsrat – Groupe Mutuel), Daniel Coupy (Architekt – Groupe Mutuel), Antoine Eddé (Executive Chairman, Verwaltungsrat & Management Team – ECCO2)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.